Über uns

Im Zuge der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft im Jahr 2015 in Berlin haben sich hochschuldidaktisch engagierte Wissenschafter/innen mit dem Anliegen getroffen, das Thema Hochschulbildung/Hochschuldidaktik innerhalb der DGfE sichtbarer zu machen und ggf. in geeigneter Form zu institutionalisieren. Nach der Tagung haben sich ca. 15 Wissenschaftler/innen an der Erstellung eines Entwurfs (Arbeitstitel: Positionspapier) versucht, um die gemeinsamen Interessen herauszuarbeiten. Dieses Papier ist als Momentaufnahme zu verstehen und wurde von Karin Reiber in der Sektion Erwachsenenbildung als ein möglicher Ort des wissenschaftlichen Diskurses innerhalb der DGfE bereits vorgestellt.

Wir stellen dieses Papier hier als einen Zwischenstand verschiedener Austauschprozesse zur Verfügung. Es darf sehr gerne kommentiert werden. Wie es mit dem Papier weitergeht, ist derzeit offen. Der dadurch angestoßene Austausch unter Forschenden, die sich dem Lehren und Lernen an Hochschulen widmen, soll aber in jedem Fall durch weitere Aktionen fortgeführt werden.